Frage

Wieso soll man sich nicht selbst googlen?

Antwort

Es gibt etwa 70 Gründe warum Google trotz anonymen Modus weiß wer Sie sind.

Dazu gehört z.B. Ihre IP-Adresse, Standort, die Uhrzeit, Provider und vieles mehr. Unser Tool nutzt unterschiedliche Rechenzentren, Proxy und VPN Einstellungen für die Abfragen und generiert ein möglichst neutrales Ergebnis.
Selbst wenn Sie einen fabrikneuen PC ohne Cookies o.ä. nutzen, verfälschen bestimmte Parameter Ihr Ranking.
Der Inkognito Modus sorgt nur dafür, dass der lokale Suchverlauf nicht gespeichert wird. 

Dadurch, dass auf dem Großteil aller indexierten Seiten Google Analytics und ähnliches läuft, welche von Google betrieben werden, kann Google genau nachvollziehen, wie Ihre IP, also Sie, von einer Seite zur nächsten springt und welche Seiten Sie dabei ihm Verlaufe Ihres Lebens besucht haben. Sei es per PC, Telefon oder Tablet. Wir raten unseren Kunden daher generell davon ab, sich selber zu googlen.

War diese Antwort hilfreich für dich?